Autsch – Fersensporn

 fersensporn-achilles

 

Autsch – Fersensporn

 

Erst meinst du, deine Socke ist verrutscht.

Dann ärgert dich ein Steinchen im Schuh. Du findest aber keines.

Und dann piekst es unentwegt in der Ferse. Du traust dich schon gar nicht mehr aufzutreten. Schmerzmittel hast du schon genommen. Helfen nix. Du humpelst zum Arzt und bekommst Einlagen verschrieben.

Ahhh. Endlich. Alles wieder gut!

Wirklich???

Heute schauen wir uns ein kleines Monster an. Fersensporn.

Wenn es dich erwischt, dann…

Hier weiterlesen

Faszien: Voll das Leben

Springen Faszien

 

Prall, Saftig, Schnuckelig oder Verfilzt und Trocken?

Faszien – Voll das Leben

 

… Nicht so schlimm. Sagte ich mir, als ich letztes Jahr – ausgerechnet beim Tango – auf den Ellenbogen gefallen bin. Ich habe weitergetanzt. Erst zu Hause sah ich das Loch im Ärmel und die blutende Wunde…

Wird schon wieder …, als sich eine Schleimbeutelentzündung einstellte – groß wie ein Hühnerei. Ich lief zwei Wochen mit höllischen Schmerzen und einem Zink-Leim-Verband rum.

Als die Schmerzen langsam nachließen, fiel mir auf, dass auch meine Schulter geprellt war. Und meine Hüfte. Und mein Knie auch. Die ganze rechte Seite.

Nur gut, dass ich mich mittlerweile gut auskenne: Als erstes muss die Entzündung raus. Durch Umschläge mit Quark – was für eine Bazerei;-) oder Retterspitz. Riecht gut. (Klar – nach Rücksprache mit der Ärztin)

Und dann habe ich mich um meine Faszien  (Bindegewebe) gekümmert. Die haben nämlich ordentlich was abgekriegt.

Faszien sind ein Sinnesorgan

 

Vielleicht ist es überraschend für dich, wenn du liest, dass deine Faszien mit der größten Anzahl an Sinnesrezeptoren und Nervenzellen ausgestattet sind. Dein Gehirn wird also permanent von Sinneseindrücken überschüttet.

Faszien werden neuerdings sogar als Organ bezeichnet und Sinneseindrücke nimmst du auch auf – und zwar mehr als dir lieb sind. Denk mal an Fußschmerzen. Fersensporn zum Beispiel. Oder Kopfschmerzen. Ein verspannter Rücken oder steife Finger. Und bei mir fast überall an der rechten Seite…

Was alles ein wenig kompliziert macht: Der Schmerzort ist meist nicht der Entstehungsort. Das erklärt auch, warum dich die Osteopathin scheinbar irgendwo behandelt, nur nicht dort, wo die Schmerzen „sitzen“.

Hier weiterlesen

Alles Füße – oder was?

golf-619500_640

Alles Füße – oder was?

 

Sind Sie die Frau mit dem Fußblog?

Das Herbstlaub raschelt unter meinen Stiefeln. Ich bin in den Isarauen und genieße die Sonne, als eine Radfahrerin neben mir hält. Wenn sie mich nach der Uhrzeit fragen möchte, müsste ich passen. Ich trage seit Monaten keine Uhr mehr.

Sie fragt nicht nach dem Weg. Sie fragt nicht nach der Uhrzeit: „Sind Sie die Frau mit dem Fußblog?“

Ich war versucht, meinen Kopf zu drehen, ob nicht jemand anderes gemeint war.

Ich musste innerlich grinsen. Nicht nur, weil mich eine fremde Frau erkennt sondern weil sie mir irgendwie gar nicht fremd war.

Sie war genauso, wie ich mir dich vorstelle. Innen meine ich.

Und wie siehst du innen aus?

Du bist mir sympathisch. Wie eine Freundin. Interessiert und aufgeschlossen. Du lässt dich gerne inspirieren, bist auch außergewöhnlichen Tipps gegenüber aufgeschlossen; übernimmst Verantwortung für deinen Körper und wenn du selbst etwas beizutragen hast, teilst du das auch gerne mit uns. 🙂

Wir kamen sofort in ein gutes Gespräch. Über Füße natürlich. Und sie hatte Erstaunliches zu erzählen: Sie litt unter Morton Neurom. Das ist ein Nervenschmerz. Häufig verbunden mit einem Taubheitsgefühl, Brennen, Ziehen, stechender Schmerz. Ausgelöst wird dieses „must-not-have“ oft durch Fehlbelastung. Läuferinnen klagen häufig darüber. Aber auch zu enge Skischuhe können das auslösen. Bei mir waren es definitiv mal die Langlaufschuhe.

Ihr Arzt wollte sie gleich zu einer OP überreden. Arzt gewechselt und mit Akkupunktur war‘s binnen kurzem weg.

Hier weiterlesen

Tag des Fußes: 15 verrückte Fußtipps

Fußtheater

Tag des Fußes: 15 verrückte Fußtipps, die du lieben wirst

 

am 26. Juni ist Tag des Fußes oder am letzten Mittwoch im Juni – wer weiß das schon genau?

Dann jedenfalls wird uns allerorten klar gemacht, dass unser Fuß aus 26 Knochen und aus duglaubstesnicht wie vielen Bändern und Sehnen besteht. Wir damit im Leben eine Strecke rund um den Erdball zurücklegen… Und dass es nur vernünftig ist, dass wir unsere Füße pflegen und gut behandeln.
Fußübungen, die wir aus der Leibeserziehung kennen, müssen herhalten und am nächsten Tag ist wieder alles vergessen. Dann ist nämlich der Tag der Sonnenbrille. Aha.

Füßigkeiten, Ab-wegiges und Ver-stiegenes zum Tag des Fußes

Für dich habe ich die ausgefallensten Tipps aus meinen Schuhkästchen geholt und auch den netten Kolleginnen und Kollegen aus den Fußschulen Anregungen dafür entlockt.

Oft bringt uns das Un-gewöhliche größeren Nutzen, weil es unsere Neugierde und damit unsere Achtsamkeit steigert.

Vera F. Birkenbihl hat dazu treffend gesagt: „dass es uns gut täte, uns öfter zu ver-rücken“. (Sie selbst sprang mit ihren gefühlten 150 cm schon mal auf den Vortragstisch – das ist vertikales Ver-rücken…)

Und hier sind sie:

Die Top 15 der verrückten Fußtipps

Hier weiterlesen

Fußübungen für die Katz

dance-14274_640

5 Fußübungen, die du vergessen kannst!

 

Jeder kennt sie, keiner mag sie, alle empfehlen sie

 

 

Der Sommer kommt. Deine Sandalen stehen bereit. Du bist fest entschlossen, deine Füße zu trainieren. Aber wie?

Im Fitness-Center? – Fehlanzeige. Es gibt keine Geräte dafür und in den Stunden werden schlappe Fußmuskeln nur nebenbei gekräftigt. Außerdem wird der Trainingseffekt durch Sportschuhe gemindert.

Nicht so schlimm, wir kennen sie ja, die guten alten Übungen, die uns schon in der Schule gezeigt wurden…

Schon im Schulsport und im Kindergarten wurden uns unsinnige Übungen gezeigt, die im besten Falle nichts bringen.

 

 Hier die Hitliste der fünf unsinnigsten Übungen für die Füße:

 

Hier weiterlesen