Gähnen – unverschämt und anständig

Gähnen – mit oder ohne?

 

Gähnen

 

Was bitte hat Gähnen mit Füßen zu tun?

Wenn du ein körperliches Problem nicht nur schnell weghaben möchtest, sondern den Dingen auf den Grund gehen willst, dann kommst du nicht umhin, deinen Körper spüren zu lernen. Fußprobleme entstehen nicht über Nacht. Du hast dich meist Jahre übergangen. Das zu ändern kostet Mut und bringt dir ungeahnte Lebensqualität: du lernst zu dir zu stehen. Ein wesentlicher Prozess dabei ist, hinzuschauen, wann und was eine körperliche Reaktion in dir auslöst.

Du musst und willst nicht. Du willst und kannst nicht.

Morgens um Neun. Wieder eine dieser drögen Besprechungen. Vorne einer der doziert, mit eindringlicher Stimme, hinten wir, ich mittendrin und zugegeben nur mäßig interessiert. Blick auf die Uhr, noch eine Stunde?!
Szenenwechsel: Schon nach Mitternacht. Nach drei, vier Stunden Tanzen will ich nach Hause und ins Bett aber die anderen sind noch nicht aufbruchsbereit…

Mein Körper erkennt meine Zwickmühle und will mich unterstützen: mit einem herzhaften Gähnen. Oh nein! Bitte nicht, wie peinlich. Müdigkeit überkommt mich. Ein halbes Stündchen noch…

Du gähnst nicht ohne Grund. Und die Ursache ist meist nicht Müdigkeit und auch nicht Sauerstoffmangel. Aber lass uns dieses Phänomen genauer unter die Lupe nehmen. Es lohnt sich!

Hier weiterlesen

Einzigartig auf großem Fuß

 

große Füße

 

Steh zu deiner Einzigartigkeit

Wenn du große Füße hast, musst du dich klein machen. Wenn du unterschiedlich lange Füße hast, schäme dich! – Hallo?

Das ist in unseren Köpfen. Die Regenbogenpresse zeigt mit den Fingern drauf – unbarmherzig – unverhohlen. In Schuhgeschäften werden Frauen mit Schuhgröße über 40 mitleidig in den Keller geschickt, dorthin wo fantasielose Modelle in Extra-Large, ganz ohne Deko ausgestellt werden. XL geht dann bis Größe 43 – wenn nicht genau dieses Modell leider, leider schon weg ist.

Peinlich ist uns auch, wenn unsere Füße ungleich lang sind. Das ist schließlich nicht normal. Oder?

Hier weiterlesen

Hornhaut – Nein Danke

Energie

Hornhaut – Nein Danke

Warum du dich jetzt besonders um deine Füße kümmern darfst

– und nicht nur darum.

Heute geht es um dein Wohlbefinden von Kopf und Fuß

November ist schwierig für Fußpflege. Schlechtes Geschäft. Füße – Sieht eh keiner…

Jetzt wird’s langsam kalt und frau mag, mit Ausnahmen, nicht mehr barfuß draußen rumlaufen. Mützen und Winterstiefel halten uns schön warm. Warum also Wert auf Fußpflege legen. OK Nagelpflege muss schon sein, Nägel wachsen ja auch wenn’s kalt ist.

Was Modells von Hornhaut halten?

Hier weiterlesen

Liebster Award

 foot-323335_640
„Es ist weise, aus jeder Quelle zu lernen –
von einem Trunkenbold, einem Tropf und einem alten Pantoffel.“
– Francois Rabelais

Liebster Award

 

Jeder ist erleuchtet* – nur ich nicht. Was mich eine Auszeichnung lehren will

 

Freude

Luftsprung. Die Draufgängerin wurde nominiert mit dem Liebster Award. Seit ziemlich genau einem Jahr schaue ich mir Bloggs an, lasse mich inspirieren, lese und verweile bei den einen, verschwinde bei anderen gleich wieder, wenn mir eine Seite nicht gut gefällt oder weil ich nicht erkennen kann, um was es da eigentlich geht.

Und bei Seiten, die irgendwie besonders waren, bin ich immer mal wieder auf ein Ding namens Liebster Award gestoßen. Da vernetzten sich Blogger. Machen sich untereinander aufeinander aufmerksam und wertschätzen sich. Und stellen 11 Fragen, die einen schon mal aus der Reserve locken. Tolle Sache, dachte ich mir.

Und nun bin ich selbst nominiert, Birgit Roy, ja noch eine Birgit von Birgitroy.com hat mich vorgeschlagen.

Das freut mich ungemein, denn ihre Beiträge sind tiefgründig, fundiert und bewegen etwas in mir 🙂

 

Ent-Täuschung und Ernüchterung

Hier weiterlesen

Schluss mit Kneifen

bauchtanz

 

Schluss mit Kneifen

 

Wie oft hast du schon erfolglos versucht, deinen Beckenboden zu kräftigen?

 

„Sie werden sich schwer tun, Kinder auf normalem Wege zur Welt zu bringen. Ihr Beckenboden ist zu stramm“

Das sagte mir ein einfühlsamer Frauenarzt. Er wirkte betrübt und ich war betroffen. Ich war damals Mitte 20.

Das war zu der Zeit, als ich fast 10 Jahre lang Bauchtanz unterrichtete und auftrat. Und nicht nur so ein bisschen. Ich habe gut davon gelebt und in dieser Zeit viel über Frauen und ihr Verhältnis zur eigenen Weiblichkeit gelernt. Ist schon eine gute Weile her, wie du auf dem Bild siehst.

Da ich immer schon ziemlich dünn war – und bestimmt zu den unfreiwillig schlanksten Bauchtänzerinnen – gehörte, gab er mir noch den Rat, eine Kur mit Nährbier und Schokolade zu machen. Ungelogen!

Ich bin dann zu einer Frauenärztin gewechselt. Schade eigentlich, denn in keiner weiteren gynäkologischen Untersuchung wurde ich jemals wieder darauf angesprochen.

Hier weiterlesen

Lass dich von deinen Füßen coachen

Schuh in der Tür

Lass dich von deinen Füßen coachen

 

Bestimmt kennst du Pipi Langstrumpf.

Wenn es ein „Pro“-blem gibt, stellt sie sich kurzerhand auf den Kopf.

Das ist ziemlich clever. Damit bekommt sie eine andere Sicht auf die Dinge. Was als „normal“ gilt, wird plötzlich in frage gestellt.

 

Hast du dich schon mal gefragt:

 

  • Wie eine ganz gewöhnliche Woche für dich abläuft?

  • Wie viele Stunden du täglich durchschnittlich sitzt oder stehst?

  • Welche Strecken du auf Asphalt, Bürofluren, Parkett und ähnlich schrecklich glatten Böden zurücklegst?

Pipi findet das ziemlich schrecklich. Sie empfiehlt, unsere Füße direkt zu befragen. Wer fragt, bekommt Antworten:

 

11 blitzgescheite Antworten von deinen beiden Coaches 😉

Hier weiterlesen

Starte hier

 

karins-fuesse

 

Frauen mit schmerzenden Füßen wollen immer nur das Eine:

 

Ganz. Schnell. Wieder. Funktionieren.

 

Und du willst das wahrscheinlich auch – sonst wärst du nicht auf diese Seite aufmerksam geworden.

Du warst bestimmt schon beim Arzt, vielleicht auch beim Physiotherapeuten. Es geht dir alles nicht schnell genug oder du willst noch eine andere Meinung dazu haben.

Du stöberst im Internet. Entschlossen Tipps und Tricks zu finden, die dir weiterhelfen. Und was findest du? Du kannst es schon nicht mehr hören. Es reicht dir langsam:

Hier weiterlesen