Ganzheitliche Fußberatung

Füße-Teich

Wo die Freude ist, ist der Weg

über ein ungewöhnliches Seminar

 

Susanne ist schlecht zu erreichen. Über Facebook schon gar nicht: Dieses „Pseudofreundschaftstrallala“ geht ihr auf die Nerven, weiß ich mittlerweile und sie nutzt ihre Zeit für wichtigere Dinge, wie ich noch erfahren werde. Dabei wollte ich unbedingt Kontakt zu ihr aufnehmen, denn sie hat ein super Buch über Füße veröffentlicht und mehrere Leserinnen haben mich schon darauf aufmerksam gemacht.

Also noch ein Versuch über E-Mail. Und diesmal hatte ich Glück und war baff, denn als Antwort bekam ich: „Klasse, dass du mir JETZT schreibst. „Zufällig“ bin ich gestern auf deinen Blog gekommen und war sofort begeistert…“ Susannes Buch mit Widmung war zwei Tage später in meinem Briefkasten und dazu ihre Einladung, sie bald auf ihrem Bauernhof im Allgäu zu besuchen, in dem sie auch ihre Praxis hat. Gratis Fußbehandlung inklusive. Das hört sich doch verlockend an 🙂

In der Einleitung zu ihrem Buch lese ich von ihrer Tanzausbildung und ihren schmerzenden,  geschundenen Füßen, die seltsamerweise bei Tänzerinnen häufig wie Stiefkinder behandelt werden. Über ihre Fußprobleme, die sich irgendwann nicht mehr ignorieren ließen, kam sie mit Rolfing, Atemtherapie und Feldenkrais in Kontakt.

Von der Bühne in den Kuhstall

Hier weiterlesen

Von der Fußschule zur Meisterklasse

Von der Fußschule zur Meisterklasse

Wie ich Gehen und Bloggen lernte

 

Ich lerne, lese, wachse, übe,
trainiere, hadere aber halte durch

 

Sommer 2014, Budapest – eine Woche Tango. Unterricht. Abends mit den Budapestern am Donauufer unterm Sternenhimmel tanzen. Dazwischen Sightseeing…

Danach sind meine Füße kollabiert. Es ging nichts mehr. Nicht mal mehr barfuß stehen. Über Wochen.

Heute will ich dir über meine ersten Schritte berichten.

Schritte in ein völlig neues Körpergefühl und hin zum Bloggen.

Hier weiterlesen

3-Monatsprogramm gegen Fußschmerzen

puppe-in-wanne

Pannendienst bei Fußschmerzen

 

Wie du deine Füße wieder flott bekommst

 

Es gab Wochen, in denen mich sogar nachts Fußschmerzen plagten. Tagsüber konnte ich kaum barfuß stehen. Ich hatte das Gefühl, zwischen den Gelenken und Knöchelchen am Vorfuß und dem Boden liegt nur noch Haut. Von Zehen“ballen“ konnte keine Rede sein – eher wie auf Felgen laufen.

 

Das ist wie ein Platten ohne Flickzeug

 

Als sich meine wunderbare Ärztin das anschaute meinte sie, da wäre gar nichts mehr da an Polsterung. Aber damit ließ sie mich nicht stehen sondern ermunterte mich, fleißig zu üben.
Für mich stand fest: „so geht’s nicht weiter“. Deshalb habe ich mir eine Strategie überlegt, mit der ich ein richtiges Erfolgserlebnis hatte. Und wenn du willst, klappt das auch bei dir!

Hier weiterlesen