Tango – was sonst

Tango

 

Tango – was sonst

und wenn die Füße weh tun?

 

Gestern beim Tango. In der Einladung stand: „Wir freuen uns auf bunte Sommerkleider“

Ein wunderschöner Abend. Die angesagte Location: ein Loft in einem Fabrikgelände – morbide und schön. Dazu der Tango: ein Tanz von Leiden und Liebe, Erotik und Hingabe.

Ein Wehmutstropfen: Nach zwei Stunden musste ich den ersten Korb vergeben. Das tut weh. Ist fast noch schlimmer als der Schmerz in meinem rechten Fuß, der mir deutlich sagte „Jetzt ist Pause“.

Für den Mann war das nicht weiter schlimm. Es sind immer genügend Tanzpartnerinnen da. Obwohl:

Ich habe von drei weiteren Frauen mitbekommen, dass sie wegen Fußbeschwerden früher gehen mussten.

Aber wir sind nicht allein. Diese Tage las ich:

Auch Majestäten bleiben von Fußschmerzen nicht verschont. Das erlebte Hotelpersonal in Leipzig beim Besuch der Queen, die sich im Zimmer aus diesem Grund sofort ihrer Pumps entledigte. Prinz Philip erklärte dem erstaunten Beobachter: “Ihrer Majestät tun die Füße weh”.

Du bekommst hier Tipps, damit du den Abend nicht als Zuschauerin auf der Couch verbringen musst, während die anderen Spaß auf dem Parkett haben. Egal, ob du auf einer Hochzeit eingeladen bist, Salsa, Standard oder Tango tanzt oder auf einer „Ü“-Party Spaß haben willst. Egal ob auf High Heels oder barfuß, mit oder ohne Fußschmerzen…

Hier weiterlesen

3-Monatsprogramm gegen Fußschmerzen

puppe-in-wanne

Pannendienst bei Fußschmerzen

 

Wie du deine Füße wieder flott bekommst

 

Es gab Wochen, in denen mich sogar nachts Fußschmerzen plagten. Tagsüber konnte ich kaum barfuß stehen. Ich hatte das Gefühl, zwischen den Gelenken und Knöchelchen am Vorfuß und dem Boden liegt nur noch Haut. Von Zehen“ballen“ konnte keine Rede sein – eher wie auf Felgen laufen.

 

Das ist wie ein Platten ohne Flickzeug

 

Als sich meine wunderbare Ärztin das anschaute meinte sie, da wäre gar nichts mehr da an Polsterung. Aber damit ließ sie mich nicht stehen sondern ermunterte mich, fleißig zu üben.
Für mich stand fest: „so geht’s nicht weiter“. Deshalb habe ich mir eine Strategie überlegt, mit der ich ein richtiges Erfolgserlebnis hatte. Und wenn du willst, klappt das auch bei dir!

Hier weiterlesen