Den Mund aufmachen

 

Kiefergelenk verspannt

 

Den Mund aufmachen

Unglaublich viele Frauen leiden unter einem dauerhaft angespannten Kiefergelenk. Dafür gibt es mehrere Gründe. Einen davon siehst du hier im Bild.

Den Mund verbieten

In der Mode war der spanische Hof tonangebend. Frauen wirkten steif und leblos. Ihre Körper waren in Korsetts aus Eisen- und Fischbeinstäben gezwungen. Bleiplatten drückten den Busen platt. Ja, du liest richtig. Weibliche Rundungen waren unerwünscht. Die Halskrause verhinderte freies Atmen und freien Ausdruck.

Weiterlesen

Wenn der Kiefer verspannt ist

 

 

Wenn der Kiefer verspannt ist

SprachSCHATZ & MundART

Wusstest du, dass Verbissenheit als einer der Erfolgsfaktoren überhaupt gepriesen wird? Das Fachwort dafür ist Volition und steht für die Entschlossenheit, Dinge in die Tat umzusetzen. Beharrlichkeit, Biss, eiserner Wille… Kein Wunder, dass dies körperlichen Tribut fordert.

Wenn ich in die Runde frage: „Wer hat Probleme mit einem verspannten Kiefer?“ hebt jede zweite Frau die Hand. Beim Beckenboden oder den Füßen ist dies nicht so. Zum einen, weil diese Regionen unseres Körpers schambesetzter sind und außerdem weiter weg von unserem Selbstverständnis. Unser Ich-Bewusstsein „sitzt“ nämlich ziemlich weit oben, um genau zu sein zwischen Brustbein und Stirnhöhle. Zumindest wenn du Europäerin bist.

Weiterlesen

Zahn um Zeh

Zähne und Zehen

Zahn um Zeh

Verblüffende Zusammenhänge

 

Mit den Zähnen können wir lächeln, mit den Zehen auf gut Glück wackeln. Andersrum wird’s problematisch. Wenn die Zähne wackeln ist Alarmstufe rot, und mit den Zehen lächeln? Hast du wahrscheinlich noch nicht ausprobiert. Schade eigentlich.

Als Draufgängerin untersuche ich für dich die Gemeinsamkeiten von Zähnen und Zehen – macht ja sonst keiner… Und ich verspreche dir, da gibt es erstaunliche Zusammenhänge.

Weiterlesen

Gähnen – unverschämt und anständig

Gähnen – mit oder ohne?

 

Gähnen

 

Was bitte hat Gähnen mit Füßen zu tun?

Wenn du ein körperliches Problem nicht nur schnell weghaben möchtest, sondern den Dingen auf den Grund gehen willst, dann kommst du nicht umhin, deinen Körper spüren zu lernen. Fußprobleme entstehen nicht über Nacht. Du hast dich meist Jahre übergangen. Das zu ändern kostet Mut und bringt dir ungeahnte Lebensqualität: du lernst zu dir zu stehen. Ein wesentlicher Prozess dabei ist, hinzuschauen, wann und was eine körperliche Reaktion in dir auslöst.

Du musst und willst nicht. Du willst und kannst nicht.

Morgens um Neun. Wieder eine dieser drögen Besprechungen. Vorne einer der doziert, mit eindringlicher Stimme, hinten wir, ich mittendrin und zugegeben nur mäßig interessiert. Blick auf die Uhr, noch eine Stunde?!
Szenenwechsel: Schon nach Mitternacht. Nach drei, vier Stunden Tanzen will ich nach Hause und ins Bett aber die anderen sind noch nicht aufbruchsbereit…

Mein Körper erkennt meine Zwickmühle und will mich unterstützen: mit einem herzhaften Gähnen. Oh nein! Bitte nicht, wie peinlich. Müdigkeit überkommt mich. Ein halbes Stündchen noch…

Du gähnst nicht ohne Grund. Und die Ursache ist meist nicht Müdigkeit und auch nicht Sauerstoffmangel. Aber lass uns dieses Phänomen genauer unter die Lupe nehmen. Es lohnt sich!

Weiterlesen